Kosmas und Damian, 26. September

Information:

Kosmas und Damian waren christliche Brüder, die in der Stadt Kyros in Syrien (heute Killiz) zu Beginn des 4.Jhdts als Ärzte tätig waren. Immer wieder gelang es den Männern, ihre Patienten, Bedürftige wurden unentgeltlich behandelt, für den christlichen Glauben zu gewinnen. Das Leben der Christen jener Zeit war überschattet von den grausamen Christenverfolgungen unter Kaiser Diokletian, der das Christentum als staatsgefährdend ansah und daher ausrotten wollte. Auch Kosmas und Damian schwebten ständig in Lebensgefahr. Eines Tage, man schrieb das Jahr 305, ließ der Statthalter Lysias, ein besonderer Christenhasser, die beiden christlichen Brüder verhaften und verhören. Als sie sich mutig zu ihrem Glauben bekannten, wurden sie nach unmenschlichen Foltern und langer Kerkerhaft zum Tode verurteilt und schließlich enthauptet. Sie sind Patrone von Florenz, der Ärzte, Zahnärzte, Apotheker, Drogisten, Friseure, Physiker, der medizinischen Fakultäten an den Universitäten und Helfer gegen Geschwüre.

Bauernregel:

  • Kosmas und Damian zünden die Lichter an.
  • Sankt Kosmas und Sankt Damian fangen das Laub zu färben an.

    Seite ausdrucken                Ein Service von bauernregeln.net