Matthäus, 21. September

Information:

Matthäus, Apostel und Evangelist, hieß ursprünglich Levi und arbeitete als Zöllner in Kapharnaum am See Genesareth. Eines Tages sah Jesus den Zöllner bei seiner Arbeit und sprach zu ihm: "Folge mir nach!" Sofort verließ der Angesprochene das Zollhaus und folgte dem Messias, der ihn bald in den Kreis der Apostel aufnahm. Von da an trug der ehemalige Zöllner den Namen Matthäus, d.i. "Geschenk Gottes". Weitere Nachrichten über das Leben des Apostels sind spärlich. Einige Jahre nach Christi Tod und Auferstehung, um das Jahr 42, soll Matthäus seine Heimat verlassen und als Verkünder des Evangeliums in den Vorderen Orient und nach Äthiopien gegangen sein, wo er zuletzt durch Steinigung den Märtyrertod erlitt. Schon in ältesten Quellen wird Matthäus als Verfasser des ersten Evangeliums bezeichnet. Er hat dieses noch bevor er Palästina verließ, niedergeschrieben. Matthäus wollte in seinem Evangelium hauptsächlich die Worte und Taten Jesu wiedergeben und damit das jüdische Volk ansprechen. Später, etwa um das Jahr 80, hat vermutlich ein Geistlicher die Berichte des Augen- und Ohrenzeugen Jesu ins Griechische übertragen, damit es auch von Nichtjuden verstanden werden konnte. Historisches: Der Beruf des Zöllners galt bei den Juden als unehrlich und Zöllner wurde mit Sünder gleichgesetzt. Jesus aber sorgte sich gerade immer wieder um Sünder, was ihm ständig von den von großer Selbstgerechtigkeit erfüllten Pharisäern, vorgeworfen wurde. - Niemand aber wurde von Christus so oft in die Schranken gewiesen wie die heuchlerischen, nur nach außen hin frommen Pharisäer, die ihr Gutsein so gerne öffentlich herzeigten und die Gebote und Vorschriften genauestens dem Buchstaben nach erfüllten, deren inneren Sinn, die Nächstenliebe, aber nicht zu erkennen bereit waren.

Bauernregel:

  • Matthäuswetter hell und klar, bringt guten Wein im nächsten Jahr.
  • Wie es Matthäus treibt, so es vier Wochen bleibt.
  • Tritt Matthäus stürmisch ein, wird bis Ostern Winter sein.
  • Matthäus macht Tag und Nacht gleich.
  • Matthäus packt die Bienen ein.
  • Tritt Sankt Matthäus ein, muß die Saat beendet sein.
  • Matties macht die Birnen süß.

    Seite ausdrucken                Ein Service von bauernregeln.net