Rindsrouladen

Zutaten:

4 große Rindsschnitzel
etwas scharfen Senf
Salz, Pfeffer
50g Lyoner Wurst
1 Zwiebel
50g Speck
4 Essiggurken
1 Karotte
etwas Margarine
1 Braten- od. Suppenwürfel
1 Teelöffel Mehl
Wasser

Zubereitung:

Wurst, Speck, Zwiebel, Essiggurken und Karotte fein schneiden und in einer Pfanne mit etwas Margarine anrösten. Zwischenzeitlich die Schnitzel klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen und eine Seite dünn mit Senf bestreichen. Die Fülle dann auf die vier Schnitzel verteilen, Schnitzel einrollen und mit je einem Zahnstocher die Enden befestigen.

In der Pfanne, in der die Fülle zubereitet wurde, nochmals etwas Margarine geben und die Rouladen darin rundherum anbraten. Die Rouladen aus der Pfanne nehmen und in einen feuerfesten Topf geben. Den Bratenrückstand in der Pfanne mit Wasser aufgiessen, Braten- oder Suppenwürfel dazugeben, aufkochen und das Ganze über die Rouladen gießen.

Dann die Rindsrouladen 1 Stunde bei 190 Grad im Backrohr fertig garen. Nach Ende der Garzeit die Rouladen aus der Sauce nehmen und zwischenzeitlich warm stellen. Mehl mit etwas Wasser anrühren und in die heiße Sauce geben, so daß diese etwas eindickt.

Rouladen auf den Teller anrichten, ev. Zahnstocher entfernen und mit Sauce übergießen. Dazu paßt Reis, Kartoffelpüree oder Serviettenknödel.

Dieses Rezept ausdrucken                Ein Service von bauernregeln.net