Bauernregeln, Wetterregeln, Lostage, Weisheiten, Wetter

Unser kostenloser Service
Ihre eigene Wetterstation - selbstgemacht
Zurück zur Startseite
Banner | Quiz | Links | Kontakt | Impressum | FAQ | Service | Gästebuch


Startseite

Bauernregeln
Wetterregeln
Weisheiten
Feiertage

Natur & Pflanzen
Tiere & Vieh
Essen & Trinken
Kirche & Teufel

Lostage
Jan., Feb., Mär., Apr., Mai, Jun., Jul., Aug., Sep., Okt., Nov., Dez.

Jahreszeiten
Monate
100jähr.Kalender
Eine Fuhre Mist
Bauernwitze

Eisheilige
Schafskälte
Siebenschläfer
Hundstage
Altweibersommer
Rauhnächte

Wetterkunde
Wetterprognosen
Wetterzeichen
Wolkenbilder

Bauernjahr
Bauernküche
Das Kuhkatapult

Testen Sie das verrückte Kuhspiel.

Standpunkt: Bauernwitze


Bauernwitze
 Drucken

Der Knecht kommt völlig außer Atem zu seinem Herren: "He Bauer, da vernascht gerade einer deine Frau auf deinem Feld!" Blitzschnell läuft der Bauer aus dem Haus und kommt wenige Minuten später ganz cool und völlig entspannt zurück: "Erzähl hier keinen Quatsch, das ist doch gar nicht mein Feld!"


Ein Städter kommt in die Berge und fragt den Bauern, der Kühe weidet, nach der Uhrzeit. Darauf hebt der Bauer das Euter der Kuh und sagt: "zwölf!" "Donnerwetter", staunt der Städter, "an der Schwere des Euters können Sie genau feststellen, wie spät es ist!" "Nein", sagte der Bauer. "Wenn ich das Euter anhebe, kann ich die Kirchturmuhr sehen!"


Drei Bauern sitzen zusammen auf einer Parkbank. Sagt der eine:"Meine Frau hat das doppelte Lottchen gelesen und hat Zwillinge bekommen!" Sagt der zweite:"Ach das ist doch noch gar nichts! Meine Frau hat Schneewittchen und die 7 Zwerge gelesen und hat Siebenlinge bekommen!" Plötzlich springt der dritte auf! Fragen die anderen beiden:"Was hast du denn plötzlich? Er:"Ich muss schnell nach Hause! Meine Frau liest gerade Alibaba und die 40 Räuber!"


Gespräch unter Bäuerinnen: "Morgen fahre ich mit meinen Mann in die Stadt, da werden Schweine versteigert!" - "Und was meinst du, was er bringen wird?"


Die Bäuerin klagt: "Gustav, du wirst mir den Hahn schlachten müssen. Er ist in letzter Zeit immer so unlustig!" "Glaubst du", meint da der Bauer zweifelnd, "dass er danach lustiger wird...?"


Nach einem fürchterlichen Orkan treffen sich zwei Bauern. Fragt der eine: "Ist dein Dach beschädigt worden?" Sagt der andere: "Weiß ich nicht, ich habe es noch nicht gefunden!"


"Fritzchen, wo gehst du denn mit dem Bullen hin?" "Na, zum Nachbarn, die Kuh decken!" "Aber Fritzchen", sagt da der Pastor entsetzt, "kann denn dein Vater das nicht machen?" "Nee, Herr Pastor, so was muss der Bulle schon selber tun...!"


Unterhalten sich zwei Bauern beim Stammtisch: "Du, stell dir bloß einmal vor", schimpft der eine total sauer, "heute morgen bin ich doch tatsächlich in eine Radarfalle gefahren!" "Und?", meinte der andere, "hat's geblitzt?" - "Nein, gescheppert!"


Der Bauer verlangt für seinen Zuchtstier ein Kräftigungsmittel: "Welches hatten Sie denn das letzte Mal?", fragt der Tierarzt. "Das weiß ich nicht mehr, aber geschmeckt hat es nach Pfefferminze..."


Bauer und Bäuerin gehen zum erstenmal ins Kino. Im Saal ist es stockdunkel. Die Platzanweiserin kommt ihnen mit einer Taschenlampe entgegen. "Paß auf, Resi", brüllt er, "ein Fahrrad!"


Der Gerichtsvollzieher kommt auf den Bauernhof und pfändet den Bullen. Fragt der Bauer: "Darf er noch einmal meine Kuh bespringen, bevor sie ihn mitnehmen?" Der Gerichtsvollzieher stimmt zu. Doch der Bulle versagt, nichts rührt sich, kein Zureden hilft! "Typisch," zürnt der Bauer,"noch keine Stunde beim Staat beschäftigt, und schon ist er träge und müde......"


Zwei Bäuerinnen unterhalten sich. "Mein Mann will mir ein Schwein zum Geburtstag schenken." Sagt die andere: "Das sieht ihm ähnlich!" "Wieso, hast du es schon gesehen?"


Der Sohn vom Bauern weint den ganzen Tag, weil sein Goldhamster gestorben ist. Der Bauer stellt verwundert fest: "Als Oma starb, hast du doch nicht geweint." Darauf der Sohn:" Die habe ich ja auch nicht von meinem Taschengeld bezahlt..."


Der Bauer wacht nächtelang im Stall, aber die Kuh will und will nicht kalben. Schließlich ruft er den Tierarzt. Dieser sagt: "Sie sollten sich nicht hier im Stall aufhalten. Wenn die Kuh Sie so sieht, denkt sie, sie hätte schon gekalbt!"


Bauer Tomkowitz stöhnt abends am Stammtisch: "Ich bin ruiniert. Bevor ich zur Kur fuhr, sagte ich zu meinem Knecht, er solle die eine Hälfte der Kartoffeln auf den Markt bringen, und die andere Hälfte einlagern." "Na und?" "Der Idiot hat sie alle durchgeschnitten!"


Sagt ein Bauer zum anderen: "Ich habe da vielleicht eine Kuh! Beim Melken tritt sie mich, beim Streicheln beisst sie mich, und wenn sie zum Bullen soll, stellt sie sich mit dem Hintern an die Wand. "Fragt der andere: "Sag mal, kommt deine Kuh aus Warendorf?" "Tatsächlich! Wie kommst du darauf?" "Weil meine Frau auch aus Warendorf kommt..."


Der Bauer geht mit seiner Freundin spazieren. Beide sehen, wie gerade ein Bulle eine Kuh besteigt. Da flüstert der Bauer seiner Freundin ins Ohr: "Dazu hätte ich jetzt auch Lust." Darauf Sie: "Das kannst du doch. Es sind doch eure Kühe..."


Der Staubsaugervertreter kommt zu einem einsamen Bauernhof. Er verschüttet einen großen Sack Staub auf dem Fussboden und sagt: "Ich werde jeden Krümel aufessen, den dieser Staubsauger hier nicht wegputzt!" "Mahlzeit!" sagt darauf die Bäuerin. "Wir haben hier nämlich keinen Strom!"


Die Bäuerin sagt zum Bauern: "Die Leute im Dorf sagen, Du hättest ein Verhältnis mit unserer Magd." Der Bauer sagt: "Das ist meine Sache." - "Die Leute sagen auch, sie bekäme ein Kind" sagt sie. Darauf er: "Das ist ihre Sache." - Die Bäuerin wieder: "Du, wenn das stimmt, bringe ich mich um!" - "Und das ist Deine Sache!"


Die Kuh eines Bauern ist krank. Besorgt fragt er seinen Nachbar: "Was hast Du denn damals deiner Kuh gegeben als sie so krank war?" "Salmiak-Geist" Gesagt, getan. Nach einer Woche besucht der Bauer seinen Nachbar. "Meine Kuh ist tot", sagt er. Darauf dieser: "Meine damals auch."


Bei der Heuernte ist Brotzeit angesagt. "Endlich mal was Erfreuliches im Tagblatt," sagt der Bauer. "Was denn ?" fragt der Knecht. "Hier - zwei Schinkenbrote und ein Apfel."


Tourist: "Gibt es einen ungefährlichen Weg zum Berggipfel hinauf?" Bauer: "Gehen's einfach den Kuhfladen nach. Wo die Rindviecher gehen, kann Ihnen auch nichts passieren."


Fragt der Bauer den neuen Schäfer: "Warum reden Sie denn beim Scheren der Schafe immer auf die Tiere ein ?" - "Das müssen Sie entschuldigen. Ich war früher nämlich Friseur."


"Wo hast du denn das blaue Auge her?" - "Meine Kuh hat beim Melken mit dem Schwanz um sich gehauen, und um ihr das abzugewöhnen, habe ich ihr einen Ziegelstein an den Schwanz gebunden."


Ein kanadischer Farmer kommt bei einem Bergbauern vorbei und prahlt: "Soll ich dir sagen, wie groß mein Besitz ist?" "Wennst meinst", murmelt das Bäuerlein. "Stell dir vor, ich brauche mit meinem Traktor 14 Tage damit ich rundherum komme." "Ja, ja", meint der Bergbauer, "so einen langsamen Traktor haben wir auch einmal gehabt."


Der Bauer geht mit seiner Kuh durchs Dorf. Fragt sein Nachbar: "Seit wann gehst du denn mit einem Esel spazieren?" - "Mensch das ist doch kein Esel." - "Ich spreche ja auch mit der Kuh."


Bauer Willi zu seinem Nachbarn: "Du Fritz, dein Hahn taugt nix mehr!" - "Woher willst du denn das wissen?" - "Ich hab ihn gerade mit dem Traktor überfahren...!"


Ein kleiner Junge beobachtet einen Bauern beim Melken. Am nächsten Morgen tobt der Bauer: "Meine Kuh ist weg!" Der Junge sagt: "Weit kann sie ja nicht sein. Sie haben ihr ja gestern den ganzen Tank leergepumpt!"


Gehen der Bauer und die Bäuerin bei Regen auf der Straße. Auf einmal schlägt ein Blitz 4 Meter neben der Bäuerin ein. Schaut der Bauer auf zum Himmel und sagt "na". Nach 10 Minuten schlägt der Blitz 2 Meter neben der Bäuerin ein. Der Bauer schaut auf zum Himmel und sagt "na"! 10 Minuten später schlägt der Blitz in die Bäuerin ein. Der Bauer schaut auf zum Himmel und sagt "na also".


Streitet sich ein Ehepaar im Stall. Sagt der Mann zu seiner Frau und zeigt dabei zu den Schweinen: "Sieh mal! Deine Verwandschaft. Sagt die Frau: "Ja, meine Schwiegereltern!


Was passiert, wenn ein Bauer und eine Bäuerin ins Bett gehen ? Sie bekommen ein Baby. Und bei Biobauern ? Nichts, der Biobauer darf nicht spritzen !


Der Bauer füttert seine Hühner. Um die Hausecke rennt, vom Gockel gejagt, eine Henne. Der Hahn, schon im Begriff, sich lustvoll auf das Huhn zu stürzen, bemerkt plötzlich die ausgestreuten Maiskörner, lässt von seinem Vorhaben ab und stürzt sich auf das Futter. Seufzt der Bauer: "Gebe Gott, dass ich nie solchen Hunger habe!"


Der Vertreter fragt die Bäuerin: "Wo ist Ihr Mann?" - "Im Schweinestall, Sie erkennen Ihn an der blauen Mütze."


Tourist: "Wie viele Schafe haben Sie ungefähr?" Bauer: "Genau 5378 Tiere." Tourist: "Donnerwetter! Woher wissen Sie das so genau? Haben Sie einen Trick beim Zählen?" Bauer: "Ja, ich zähle die Beine und teile dann durch vier."


Tourist: "Entschuldigung, wie heißt dieser Berg?" Bergbauer: "Woas for oana?" Tourist: "Ah! Besten Dank!"


Sturzbetrunken wankt der Bauer über den Kirchplatz. Da begegnet ihm der Pfarrer. Er mustert den Bauern missbilligend und meint dann: "Wieder mal total besoffen!" Der Bauer stutzt, doch dann strahlt er: "Ich auch, Hochwürden, ich auch!"


Zwei Bauern treffen sich auf dem Dorfplatz: "Moin!" "Moin." "Wohin?" "Inne Stadt." "Und watt machs' du da mit dem Gebetbuch? Heute is' doch Donnerstag!" "Jau, da soll es so ein neues Haus geben, mit netten Mädels und roten Laternen und so." "Ja und datt Gebetbuch?" "Jau, wenn's mir gefällt, bleib ich über Sonntag..."


Kommt ein Mann zum Bauer und sagt: "Ich hätte gern drei Eier." Seufzt der Bauer: "Ich auch."


Der Knecht kündigt beim Bauern. "Ja, warum denn", fragt der sorgenvoll. "Deine Frau ist gestorben, Bauer, und die Zenzi ist auch schon fort. Eben ist der Traktor verreckt. Ohne Aufstiegschancen bleib ich nicht da!"


Ein Mann kauft beim Bauern zehn Eier. Am nächsten Tag kommt er wieder und beschwert sich, dass die Eier leer seien. Verärgert rennt der Bauer in den Hühnerstall: "Ok, wer von euch nimmt die Pille?"


Der Hahn kommt mit einem Straußenei in den Hühnerstall: "Nehmen sie's mir nicht übel, meine Damen, aber sehen sie mal an, was andere Hennen so draufhaben!"


Der Bauer sieht mit Entsetzen zu, wie die Magd der Kuh den Eimer mit Milch zum Trinken vorsetzt. Entschuldigt sich die Magd: "Die Milch schien mir doch etwas dünn zu sein, da wollte ich sie noch einmal durchlaufen lassen!"


Ein neuer Tierarzt ist im Dorf. Eines Tages erscheint er bei Bauer Bröselmeier auf dem Hof und behauptet doch tatsächlich, mit den Tieren sprechen zu können. Bröselmeier lacht sich darüber kaputt, während sich der Tierarzt schon mit der Kuh unterhält. "Na, was hattse denn gesagt?", will der Bauer grinsend wissen. "Sie hat gesagt, dass der Melker viel zu raue Hände habe und ihr schon die Zitzen schmerzen". Der Bauer sieht sich den Euter an und tatsächlich: die Zitzen sind entzündet. Nun geht der Tierarzt zu dem Pferd und erkundigt sich nach dem Wohlbefinden. "Na, was sagt der Gaul?" fragt der Bauer, schon etwas verunsichert. "Er sagt, sein rechter hinterer Huf schmerze. Wahrscheinlich sei das Hufeisen locker". Der Bauer sieht nach und tatsächlich: Das hintere Hufeisen muss dringend erneuert werden. Währenddessen begibt sich der Tierarzt zum Ziegenstall. Als der Bauer das sieht, rennt er an ihm vorbei, springt mit einem gewagten Satz über die Absperrung, hält der Ziege das Maul zu und flüstert ihr aufgeregt ins Ohr: "Halt bloß die Schnauze. Erstens ist es schon fünf Jahre her und zweitens war ich besoffen."


Ein Bauer und sein Sohn fahren mit dem Jauchewagen aufs Feld. Unterwegs bricht ihnen ein Rad, das Fass kippt vom Wagen, und der Inhalt ergießt sich über die Straße. "Verflucht", schimpft der Vater, und der Sohn meint: "Gell Vater, jetzt haben wir das ganze Jahr umsonst geschissen."


© 2003- bauernregeln.net